StartAktuellesBuecherKlassikerBiographienLinksGaestebuch

Englische Beiträge | Holländische Beiträge  |   Französische Beiträge

 

Der zeitversetzte Jesus.
Lena Einhorns Buch: "A Shift Of Time."

Lena Einhorn hat sich in Schweden als Dokumentarfilmerin einen Namen gemacht. In Deutschland ist sie durch das Holocaustbuch: Ninas Reise: wie meine Mutter dem Warschauer Ghetto entkam, bekannt geworden. Im letzten Jahrzehnt rückte die Geschichte des frühen Christentums in den Fokus ihres Interesses.  2006 erschien ihr Buch The Jesus Mystery,  das in deutscher Übersetzung unter dem Titel Das Rätsel von Damaskus: waren Jesus und Paulus ein und dieselbe Person?  2007 im Heyne-Verlag  erschienen ist. Seit  2010 hielt sie auf den jährlichen Tagungen der SBL eine Reihe von Vorträgen, in denen sie eine  neue Hypothese zur Entstehung des frühen Christentums vorstellte. Die Summe ihrer bibelkritischen Arbeit findet sich in ihrem 2016 erschienenen Buch: A Shift of Time. How Historical  Documents reveal the surprising truth about Jesus....                        

Weiterlesen

engl. translation, René Salm (part1)

engl. translation, René Salm (part2)

    

 

 Neuerscheinungen

Specht, Harald: Das Erbe des Heidentums: Antike Quellen des christlichen Abendlands, 1. Aufl., Tectum 2015.

Zur Orientierung jeweils ein paar kurze Kommentare:  Man sollte sich durch den Umfang (700 Seiten) nicht abschrecken lassen. Das Buch ist voluminös, aber (eine gewisse Allgemeinbildung  vorausgesetzt) nicht "schwer", will sagen, verständlich geschrieben und spannend zu lesen. Harald Specht nimmt verschiedene Fäden der abendländischen Kultur- und Religionsgeschichte auf und verfolgt sie bis in die Gegenwart hinein. Besonders interessant: die Nahtstellen, bei denen sich Heidnisches in Christliches wandelt. Die Fülle des gesammelten Materials ist überwältigend.

Salm, René und Frank Zindler: NazarethGate: Quack Archeology, Holy Hoaxes, and the Invented Town of Jesus, American Atheist press 2015.

Die Frage nach der Existenz einer Stadt mit Namen Nazaret am Anfang der christlichen Zeitrechnung ist keine historische Nebenfrage. Sie ist zugleich die Frage nach der Existenz eines Mannes, der von seinen Anhängern als Jesus von Nazaret bezeichnet wurde. Kann man noch an der Glaubwürdigkeit der Evangelien und ihrer Verfasser festhalten, wenn sie an diesem zentralen Punkt der Geschichtsfälschung überführt wurden? René Salms Buch ist nicht nur historisch solide und mitreißend geschrieben. Kapitel für Kapitel wird klar: Es geht ums Ganze.

 Steiger, Karsten: Im Anfang ist Markus: Der historische Jesus. Quellen - Anfänge - Wirken, CreateSpace Independent Publishing Platform 2016.

Jesus aus dem Blickwinkel des Historikers. Gediegen, kritisch, wenngleich nicht "radikalkritisch".

Einhorn, Lena: A shift in time: how historical documents reveal the surprising truth about Jesus, New York, NY: Yucca Publishing 2016.

Die schwedische Dokumentarfilmerin Lena Einhorn untersucht die Parallelen zwischen neutestamentlichen Stellen und Josephus. Ihr Ergebnis: Die Evangelisten haben die von Josephus überlieferten Ereignisse in die Vergangenheit projiziert. 

Homepage der Autorin: www.lenaeinhorn.se

Weiterhin möchte ich auf das Buch umfangreiche Jesus-Buch der Norwegerin Anne Skjønsberg aufmerksam machen:

The Jesus Story - Myth or Reality: What do we know?, 2. Aufl., Anne Skjonsberg 2015.

Für Anne Skjønsberg ist eine Entstehung der christlich-kanonischen Schriften zweifelhaft - auch die des Corpus Paulinum!  

 Lundberg, John S.: Unfulfilled Prophecies: Skeptics’ Guide to the Book of Revelation, Denver - Colorado: Outskirts Press 2015.

Die Apokalypse, rein historisch betrachtet.

Etwas außerhalb der radikalkritischen Thematik, aber trotzdem interessant, Westhausens E-Book über den Islam:

 Westhausen, Armin (Hrsg.): Das islamische Dilemma - Über die Krise einer Weltreligion, Armin Westhausen 2016.


Jesus – Mythos und Wahrheit

Die Bibel sagt uns, dass Jesus Gottes Sohn auf Erden gewesen ist. Er wurde in einem Stall geboren, von seiner jungfräulichen Mutter. Ein Mythos, der an Weihnachten in den Kirchen als Krippenspiel aufgeführt wird und sich seit dem Ende des ersten Jahrhunderts nach Christus verbreitet und in der Welt gehalten hat. Jeder kennt die Geschichten, die in der Bibel stehen. Doch wie viel davon ist wahr?

Hat Jesus wirklich gelebt? Und wenn ja, wie hat das Leben des historischen Jesus dann ausgesehen? Hat er wirklich Wunder vollbringen können? Woher kommt die Geschichte, dass Jesus von den Toten wieder auferstanden sei? Was können wir heute überhaupt über ihn wissen und welche Quellen geben uns Aufschluss über sein Leben?

Diese und andere Fragen diskutiert Guido Knopp mit seinen Gästen, der Theologin Annette Merz und den beiden Theologen Klaus Wengst und Hermann Detering, am Sonntag, 21. Dezember, um 13 Uhr in History Live bei phoenix.
 

Die ganze Sendung auf Youtube

 


Zu den auf dieser Website verwendeten Fonts

* BWHEBB, BWHEBL [Hebrew]; BWGRKL, BWGRKN, and BWGRKI [Greek] Postscript Type 1 and TrueType fonts Copyright 1994-1999 BibleWorks, LLC. All rights reserved. These Biblical Greek and Hebrew fonts are used with permission and are from BibleWorks for Windows, the premier exegetical and research. Bible software system. http://www.bibleworks.com.


© 2000-2016 Dr. Hermann Detering


Eine kommerzielle Verwendung der auf diesen Seiten angebotenen Informationen ist nicht gestattet. Der Herausgeber übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für von Dritten erstellte oder veröffentlichte Informationen, die über einen Link auf die Internetseiten von radikalkritik.de zugänglich sind. Der Herausgeber distanziert sich von allen strafrechtlich relevanten Inhalten im Internet

 

 

 


Zitat:


 


 
Wie oft habe ich Ihnen gesagt, dass, was übrigbleibt, wenn Sie das Unmögliche ausgeschieden haben, und mag's auch noch so unwahrscheinlich sein, die Wahrheit sein muss? 

 

Sherlock Holmes  

 

 

Archiv

Paul-Louis Couchoud

Neu: Origins, the 2nd Century (by Stuart Waugh)
Rekonstruktion des marcionitischen Urtextes paulinischer Texte



Rekonstruktion der marcionitischen Fassung
des 1. Korintherbriefs - von Stuart Waugh

"Falsche Zeugen" - Rezensionen:

Leseempfehlung

Elchasai und die Häresie des Kolosserbriefes

Arthur Drews A New Presentation by R.O. Orlean - Aug. 23d, 2012


3. 4. 2012
Christ sein, die zweite -  Küng und sein Jesus neu

(hpd) Interview 30 Sep 2011 - 
Neue Zweifel an der historischen Existenz Jesu

Lieber Doktor Detering

Adieu, Plinius!

7. 11. 2011 Mara bar Serapion und Arnobius

25. 10.2011 Falsche Zeugen - Ein Leserbrief

伪造的保罗与中国何干?
21. Juli 2011 Der Gefälschte Paulus - und China. Ein Gespräch mit Zhiping Jia.

2./3. April 2011 Biblioblogger beweisen: Frühchristliche Blei-"Ringbücher" sind simple Fälschungen

18. März 2011 Radikalkritik und die Sehnsucht nach "mehr" - ein Email-Wechsel

2. Februar 2011
Prof. Mark Goodacre und die Jesus-Mythicists

"Eine Art Metamorphose des Menschlichen" - „Der Historische Jesus“ von Gerd Theißen und Annette Merz

Buchanzeigen:

Bruno Bauer: "Christus und die Caesaren" in der kindle-edition

Jetzt erschienen: Hermann Detering: Falsche Zeugen  - außerchristliche Jesuszeugnisse auf dem Prüfstand
Alibri-Verlag 2011